Feed auf
Postings
Kommentare

Liebe Fischerfreundin, lieber Fischerfreund,
am 15.01.2016 wurde ich zum 1. Vorsitzenden der Fischerfreunde Langenzenn e.V. gewählt. Ich bedanke mich auf diesem Weg für das entgegengebrachte Vertrauen, unseren Fischerverein leiten zu dürfen. Seit nunmehr 11 Jahren gehöre ich zu den Fischerfreunden und auch meine 3 Söhne, Mike, Patrick und Niklas haben das Angeln im Verein gelernt und ihren Fischereischein gemacht.

Mein Wunsch war von Beginn an, den Verein auch in der Verwaltung zu unterstüzten. So kann ich auf 8 Jahre als 2. Gewässerwart zurückblicken. Außerhalb des Vereinslebens habe ich das Erkunden der Binnengewässer über die Grenzen unserer Vereinsgewässer hinaus, als Freizeitbeschäftigung entdeckt.

Zunächst möchte ich mich im Namen der neuen Vorstandsmitglieder noch einmal bei unserem ausscheidenden Vorstand, Paul Stummer und seiner Verwaltung für die hervoragende Arbeit der letzten Jahre bedanken. Einen kleinen Teil der bisherigen Verwaltung konnten wir auch für die kommenden Jahre für uns gewinnen. Zudem freue ich mich, einige vereinsjunge Mitglieder in unserer Verwaltung begrüßen zu dürfen.

Um die Aufgaben der Fischerfreunde zu meistern, haben mir die anwesenden Mitglieder folgende Verwaltung zur Seite gewählt, über deren Zusammensetzung ich sehr glücklich bin.

Als 2. Vorsitzender steht mir Torsten Erich zur Seite, der für den gesamten Verein in Sachen Werbung und Marketing ein großer Gewinn ist. Als Kassier wurde erstmalig Stefan Hirtreiter gewählt, dessen Stellvertretung wird, wie schon in der vergangenen Amtszeit, Klaus Feder übernehmen.
Das Amt des Schriftführers übernimmt Frau Simone Ruhland mit ihrem Stellvertreter Werner Meißner, der das Amt bereits in den vergangenen Jahren inne hatte.
Ich freue mich, dass unser 1. Gewässerwart Horst Zogel seine 5. Amtszeit in unseren Verein mit uns angeht, unterstützt durch seine Stellvertreter Gerhard Mitzler und Jan Hacker.
Um die Jugend kümmert sich Mark Wolfgruber. Als Beiräte wurden erneut Heinz Böllet gewählt. Werner Riemer dürfen wir nach einer kurzen Pause ebenfalls wieder als Beirat begrüßen.
Zudem wurde ein neues Ehrengericht, sowie die Revisoren gewählt.

Mir ist bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete, dennoch habe ich für meine anstehende Amtszeit ein gutes Gefühl, gemeinsam mit meinen Verwaltungsmitgliedern, die Interessen des Vereins zu vertreten.

Für Anregungen und Wünsche haben wir immer ein offenes Ohr. In diesem Sinne wünsche ich uns eine erfolgreiche Zeit und „Petri Heil“.

Thomas Ahlers
1. Vorstand

Kontakte

Die neue Verwaltung der Fischerfreunde Langenzenn e.V. hintere Reihe: Heinz Böllet, Horst Zogel, Simone Ruhland, Mark Wolfgruber, Jan Hacker vordere Reihe: Torsten Erich, Werner Riemer, Thomas Ahlers, Stefan Hirtreiter, Klaus Feder

Die neue Verwaltung der Fischerfreunde Langenzenn e.V. hintere Reihe: Heinz Böllet, Horst Zogel, Simone Ruhland, Mark Wolfgruber, Jan Hacker vordere Reihe: Torsten Erich, Werner Riemer, Thomas Ahlers, Stefan Hirtreiter, Klaus Feder

 

 

Tags:

Unser Vereinskollege Werner Meißner hat auch heuer wieder einen Veranstaltungskalender der Fischerfreunde Langenzenn incl. Termine der Monatsversammlungen erstellt.

Download Kalender

Im Farrnbach, am Einlauf des Traumsees, hat sich ein Biber eine Burg gebaut. Dazu hat er sich an den Ufern des Sees, wie man auf den Bildern erkennen kann, mit Baumaterial eingedeckt und dieses dann zu einem beeindruckenden Damm zusammengetragen.
Die Wiederansiedlung des Nagers ist auch in unserer Region mehr als gelungen und der unter strengen Naturschutz stehende Biber darf weder bejagt noch in seinen Aktivitäten gestört werden. Auf der Homepage des Landesamts für Umwelt wurde dazu ein interessanter Artikel veröffentlicht.

Eckmann

1. Vorstand Paul Stummer bedankte sich mit einem „Guten Tropfen“ und der goldenen Ehrennadel des Vereins für 25 Jahre Vereinstreue bei Adolf Eckmann.

Nachdem Bisam und Wellenschlag das nördliche Ufer des Brunner Weihers stark beschädigt haben, wurde an zwei Samstagen mit knapp 60 Tonnen Schrotten das Damm neu befestigt. Da das Ufer nicht befahrbar ist, mussten die vier LKW Ladungen auf Schubkarren verladen, und per Hand ins Damm eingearbeitet werden.

 

Tags: